Während des operativen Betriebs sollte ein regelmäßiges Prüfen der Fahrzeugnutzung durch die Betreiber-Organisation vorgenommen werden. Ihr als Sharing-Betreiber erhaltet durch den Administrationsbereich Einsicht in die Stammdaten der Nutzer:innen, der Fahrzeuge, die jeweiligen Tarife, in die Verträge der Fahrer:innen und könnt so die Buchungsprozesse für die automatische Abrechnung überprüfen.  

Behaltet darüber hinaus im Auge wie viele Nutzer:innen für wie viele Fahrten verantwortlich sind. Informationsmaterialien und Gespräche mit potenziellen Nutzer:innen helfen, um weitere Menschen für das vorhandene Angebot zu begeistern, falls die monatliche Nutzung nur an ganz wenigen Personen hängt.

Wofür ist das Controlling noch nützlich?

Darüber hinaus ist das Ziel einen positiven Einfluss auf das individuelle Mobilitätsverhalten der Menschen zu haben. Daher ist der Austausch mit Nutzer:innen elementar, um ein Gespür für die richtige Nachfrage zu erhalten. Zwar lassen sich anhand der Anzahl von Buchungen und Nutzer:innen für jedes Fahrzeug Auswertungen erstellen, die die Auslastung beschreiben, aber falls die Verfügbarkeit durch eine hohe Auslastung ungewisser wird, hilft eine direkte Kommunikation höheren Bedarf zu erkennen. Das Angebot kann dann weiter auf die Bedürfnisse vor Ort angepasst und erweitert werden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner