Umsetzung

Was muss alles beachtet werden und organisiert werden bevor der Sharing-Betrieb starten kann?

Bereits entwickelt bevor die Umsetzungsphase des eigenen Mobilitätssharing-Projekts startet:

Ziel in der Umsetzungsphase ist das geplante Konzept so auf den Weg zu bringen, dass der tatsächliche Sharing-Betrieb gestartet werden kann. In dieser Phase treten zwar keine Neuigkeiten mehr auf, aber durch die Vermittlung einer umfangreichen Übersicht der Tätigkeiten und Dinge, die angeschafft werden müssen, kann Ihr Sharing-Projekt vollständig an die Startlinie gebracht werden. Dazu zählen Hintergrundinformationen, Anleitungen und Kriterien, die für alle rund um den Sharing-Betrieb bedacht werden sollten. Das fängt beim beim Finden eines passenden Stellplatzes an und geht über die Beschaffung der Fahrzeuge und Ladesäulen.

Beispiel-Zeitplan Umsetzung Sharing-Projekt (PPTX)

Beschaffung Fahrzeuge und Hardware

Informationen und Hinweise zur Auswahl und Beschaffung von Ladesäulen, E-Fahrzeugen (Autos, Lastenräder) sowie Cloudboxen

Finale Standortwahl und Einrichtung

Wichtige Kriterien, die bei der finalen Standortwahl optimalerweise berücksichtigt werden sollten und Hinweise zu dessen Einrichtung

Versicherung, Mitglied-schaften, Vertragswesen

Informationen zum Thema Versicherung und die dafür notwendigen Mitgliedschaften. Hinweise zu AGBs, Nutzungsverträgen und Preisblättern 

Buchungs- und Abrechnungssystem, Tarif

Kriterien und Hinweise für die Auswahl und Einrichtung des Buchungs- und Abrechnungssystems sowie Informationen zur Tarifgestaltung. 

Bekanntmachung & Nutzer*innengewinnung

Tipps und Anregungen wie das Angebot des eigenen Sharing-Betriebs verbreitet werden kann und an die richtigen Personen gerichtet wird.

Inbetriebnahme und Probebetrieb

Informationen zum Probebetrieb und zu den Schritten, die vor der endgültigen Inbetriebnahme durchgeführt werden sollten.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner